Zentrum für psychologische Beratung, Basel
Gregor Steiger
Gregor Steiger

 

Unsere Angebote im Einzelnen

Neuropsychologie

Die Neuropsychologie studiert den Zusammenhang zwischen Gehirn, Erleben, Denken und Verhalten. Die Arbeitsbereiche der klinischen Neuropsychologie umfassen die Diagnostik und Therapie neuropsychologischer Funktionen (z.B. Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Gedächtnis, Sprache, Denkfähigkeiten) sowie die Beratung von Betroffenen und ihren Angehörigen. Basierend auf der aktuellen Hirnforschung werden wissenschaftlich fundierte psychologische und neuropsychologische Methoden eingesetzt.

Neuropsychologinnen und Neuropsychologen untersuchen und behandeln Menschen in jedem Lebensalter mit einer angeborenen oder durch Krankheit oder Unfall erworbenen Hirnschädigung. Dies können sein:

  • unfallbedingte Läsionen wie Hirnkontusion oder Hirnblutung
  • unfallbedingte Läsionen der Halswirbelsäule („Schleudertrauma“)
  • seit Geburt bestehende Schädigungen wie Epilepsie oder ADHS
  • gefässbedingte Erkrankungen wie Hirninfarkt oder Hirnblutung
  • Schädigungen durch Sauerstoffmangel (Hypoxie)
  • degenerative Prozesse wie die Alzheimer- oder Parkinsonkrankheit (Demenzen)
  • entzündliche oder infektiöse Erkrankungen wie MS oder AIDS
  • raumfordernde Prozesse wie Hirntumor oder Hydrocephalus

Eine differenzierte neuropsychologische Untersuchung dauert meist mehrere Stunden. Dazu gehören: eine eingehende Eigen- und Fremdanamnese, die Erfassung und Beurteilung kognitiver Funktionen, das Erfassung und Beurteilung von Emotionen und Persönlichkeit und die Beurteilung der psychischen Folgen sowie der Krankheitsverarbeitung. Häufige Fragestellungen sind die Beurteilung von Ursache, Verlauf, Therapiemassnahmen, schulischen und beruflichen Massnahmen, Arbeitsfähigkeit, Fahreignung und Versicherungsfragen.